IMG Headerbild

ONLINE-PERSÖNLICHKEITSINVENTAR

WOPI™ (Work Personality Inventory), ist ein differenziertes Persönlichkeitsinventar mit prognostischer Aussagen und praxisnaher Dimensionen. WOPI wurde von Prof. Dr. Petteri Niitamo, Technische Universität Helsinki, entwickelt. Die moderne Technologie und die innovative Konstruktion  ermöglichen dem professionellen Anwender vielfältige Möglichkeiten in der Evaluation und Entwicklung von Individuen, Gruppen und Organisationen.  Mit dem  wissenschaftlich erprobten Persönlichkeitstest wurde zum ersten Mal die Erfassung von Motivation, Denken und Einstellungen in einem einzigen Test möglich. Wopi-Test kann von jedem beliebigen Standort weltweit in der gewählten Sprache durchgeführt werden und genügt mit seinem standardisierten Sicherheitssystem „Secured by thawte“ den höchsten Ansprüchen. Die WOPI™-Kompetenzplattform bringt praktischen Mehrwert für alle HR-Prozesse in Banken, Retailorganisationen, Industrieunternehmen, Versicherungen, im öffentlichen Dienst, in Beratungsunternehmen und Organisationen, in denen Mitarbeitende beurteilt und entwickelt werden. Wenn Unternehmen und Organisationen ihre Mitarbeitenden entsprechend ihrer Driver-Struktur einsetzen und ihr Humankapital gezielter entwickeln, können Personalkosten gespart, die Qualität erhöht und die Identifikation und das Commitment der Mitarbeitenden optimiert werden.

Lesen Sie hier interessante Informationen über WOPI™: Beschreibung von WOPI™, Zielgruppe für WOPI™TestkonstruktionAnwendungsbereicheVorteile für den Anwender, Musterprofile sowie über Zertifizierungsschulungen. Lesen Sie auch, was unsere Kunden über WOPI™ sagen.


Mehrwert für Organisation - Mehrwert für Klienten

Die Bedeutung von Persönlichkeitstests ist nach Meinung vieler Arbeitnehmer für die berufliche Entwicklung nicht zu unterschätzen. Fast die Hälfte (47 Prozent) der Berufstätigen sagt aus, dass ein Testprofil für die Beförderung eine wichtige Rolle spielt. Allerdings hält die Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland die verwendeten Persönlichkeitstests für untauglich. 60 Prozent der Berufstätigen bemängeln, dass Persönlichkeitstests die beruflichen Potenziale oft nicht treffend erfassen. Noch schlimmer: Die Ergebnisse werden den Teilnehmern nicht mal mitgeteilt. Dabei ist das Interesse der Mitarbeiter an einem konstruktiven Gespräch zur Karriereplanung gross. (aus der Personalwirtschat 9/2012)

Lesen Sie mehr darüber unter " Wopi Bicycle of Competence"